„India Summer Days“ bringen Indien nach Karlsruhe

„Großartiges Festival für die indische Kultur und die deutsch-indische Freundschaft“

„Das authentische Indien“ konnte man am vergangenen Wochenende bei den „India Summer Days“ erleben – und das mitten in Karlsruhe. Trotz teilweise regnerischen Wetters fanden rund 14.000 Besucher den Weg in die Günther-Klotz-Anlage.

Foto: Gabriele Gratkowski
Foto: Gabriele Gratkowski

Mit einer stimmungsvollen und traditionellen Kerzen-Zeremonie – das Entzünden der Flamme gilt als glücksbringendes und kraftvolles Energieritual – öffneten die „India Summer Days“, dabei betonte Staatssekretärin Petra Olschowski, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, die wichtige Rolle der „India Summer Days“ für die Partnerschaft zwischen Maharashtra und Baden-Württemberg.

Foto: Jürgen Schurr
Foto: Jürgen Schurr

„Ein großartiges Festival“, so Andreas Lapp, Honorarkonsulat der Republik Indien für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz: „Es erfüllt einen mit Begeisterung, zu sehen, wie engagiert Karlsruhe in der deutsch-indischen Beziehung ist.“ Nach Wissenschaft und Wirtschaft, die zu Beginn der Kooperation im Fokus standen, ist nun auch die Kultur „ein wichtiger Punkt dieser Partnerschaft“. Dieser Austausch bereichert Baden-Württemberg und auch Karlsruhe – und er ist auf vielen Ebenen intensiv. Zudem konnte sich auch das „India Board Karlsruhe“ in diesem Umfeld Besuchern und einem Indien-affinen Publikum präsentieren.

Foto: Jürgen Schurr
Foto: Jürgen Schurr

Chandrashekhar Jaiswal, Deputy General Manager & Divisional Head of Tourism of Maharashtra, betonte, dass „immer mehr Deutsche den Weg nach Indien finden“, in die Heimat von Ganeshan, der hier in Deutschland sehr populär ist. „Dieses sehr gelungene Festival in Karlsruhe biete Besuchern sehr viele Möglichkeiten, konkrete Eindrücke von Indien zu bekommen“, so Jaiswal und Premraj Shirodkar, Deputy Director of Tourism, Government of Goa. Goa war mit Maharashtra und West-Bengalen das dritte neue Partnerland bei den „India Summer Days“.

Foto: Jürgen Schurr
Foto: Jürgen Schurr

Mit den „India Summer Days“ werden auch die vielfältigen Kontakte zwischen beiden Ländern für die Menschen vor Ort erlebbar. „Wir liegen richtig damit“, betonte Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup: „Mit den ‚India Summer Days‘erfährt dies die richtige Aufmerksamkeit.“

Foto: www.jowapress.de
Foto: www.jowapress.de

Ob Turban-Binden, Henna-Malerei, indisches Kunsthandwerk, Experten für Yoga und Ayurveda, indische Gewürze oder Tänzer und Künstler: Karlsruhe erlebte bei den diesjährigen „India Summer Days“ wieder zahlreiche Highlights, konnten eintauchen in die indische Kultur. „Karlsruhe ist mittlerweile ein absoluter Indien-Hotspot, das hat sich mit der dritten Auflage der ‚India Summer Days‘ bestätigt“, so Martin Wacker, Geschäftsführer der veranstaltenden Karlsruhe Marketing und Event GmbH.

Foto: www.jowapress.de
Foto: www.jowapress.de

Infos: Die nächsten „India Summer Days“ finden am 18./19. Juli 2020 statt, www.indiasummerdays.de

india india india india india india india india india india india india india india india india india india india

Topbeitrag

Anlaufstelle in Pune

 

Die Kooperation zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune ist einen Schritt weiter: Im Januar 2014 wurde im "MCCIA Trade Tower", 403, Senapati Bapat Road, eine direkte Karlsruher Anlaufstelle mit den Repräsentantinnen Iris Becker und Winnie Kulkarni von "Let's Bridge IT" in Pune eröffnet.

Durch Erfolg und Ausbau der vielfältigen Aktivitäten - ob Infos rund um den Standort Karlsruhe, aktiv Kontakte zu indischen Firmen halten oder deutsche Firmen aus der TRK in und um Pune bekannter machen - erfolgte im März 2018 ein Umzug in neue Räumlichkeiten, auch durch die Erweiterung um die Repräsentanz des Landes Baden-Württembergs in Maharashtra sowie das Marketingbüro der „Hochschul Föderation Südwest“. 

 

Karlsruhe Cooperation & Marketing Office
Let's bridge IT, Ms. Iris Becker
9th Floor, Sunit Capital, Senapati Bapat Road, Pune 411016
Tel: +91 75 0782 7033