"Wir sind bereit für die Umsetzung von konkreten Projekten“

„India Board“-Meeting in Karlsruhe mit Themenschwerpunkten

„India Board meets Maharashtra” – eine klare Überschrift beim Business Networking Event in der „Sparkasse Karlsruhe“ vergangene Woche. Eingebettet war der Austausch der Indien-Akteure aus Karlsruhe und Maharashtra in Delegationsbesuche und die „India Summer Days“. Das „India Board“ biete hierzu die ideale Plattform, betonten Marc Sesemann, Vorstandsmitglied der Sparkasse Karlsruhe, und Michael Kaiser, Direktor der Wirtschaftsförderung Karlsruhe: „Es bietet Kontakte in beiden Richtungen, wird dabei von starken Partnern getragen.“

Netzwerken und Empfang beim
Netzwerken und Empfang beim "India Board"-Meeting in der Sparkasse Karlsruhe 
Foto: www.jowapress.de

Neu dabei ist nun auch das Unternehmen „rte Akustik und Prüftechnik“ aus dem Pfinztal, das seit 2017 ein Joint Venture in Indien hat.

Über 30 Geschäftsführer und ranghohe politische Entscheidungsträger kamen zur Karlsruher Indienwoche rund um die „India Summer Days“, dabei waren zwei Delegationsgruppen der „Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit“ (GIZ) mit den Schwerpunkten Automotive und Industrie 4.0 sowie aus dem Managementfortbildungsprogramm der „Exportakademie Baden-Württemberg“ eingebunden, die an konkreten Kooperationen interessiert sind. Denn dieser konstante Austausch bereichert Baden-Württemberg und auch Karlsruhe – und er ist auf vielen Ebenen intensiv, wird durch die „India Summer Days“ zudem auch für die Menschen vor Ort erlebbar. „Wichtig ist stets der direkte Austausch“, so Ralf Eichhorn von der Wirtschaftsförderung – und dies werde unterstützt durch das bestens vernetzte „India Board Karlsruhe“. So werden in der Technologieregion Karlsruhe (TRK) viele Möglichkeiten eröffnet, mit indischen Partnern in Kontakt zu treten.

Netzwerken beim
Netzwerken beim "India Board"-Meeting (v.l.), Klaus Hofmann, Karlsruhe Tourismus,
Robert W. Huber und Dietmar Persch, IHK Karlsruhe, Karén Weber, Karlsruhe Tourismus
Foto: www.jowapress.de

Die „GIZ“ informierte beim Meeting rund um die Themenbereiche Automotive, Industrie 4.0, um Kompetenzen, Ökosysteme – und auch über Kooperationswünsche am Beispiel von Aurangabad, das auch in Maharashtra liegt. Hilfreich ist dabei auch die Partnerschaft, die Baden-Württemberg seit ein paar Jahren mit dem indischen Bundesstaat hat – und natürlich das Karlsruher Kooperationsbüro in Pune, das eine sehr gute Anlaufstelle für Anfragen Richtung TRK ist.

Beim Blick auf künftige Herausforderungen ging es auch um ein Programm in Sachen „Innovation, Promotion, Modernization and Qualification for Indian MSMEs“, bei der sich die Delegation aus Aurangabad auch mit Best Practice-Beispielen einbrachte. Ob Kompetenzen, Ökosysteme, oder Kooperationswünsche: „Wir sind bereit für die Umsetzung von konkreten Projekten“, betonte Eichhorn – mit Blick auf aktuelle Manager-Trainingsprogramme.

Gespräch beim
Gespräch beim "India Board"-Meeting (v.l.): Peter Forscht, COO und Mitbegründer von „Abas“,
und Eberhard Fischer, Leiter der Stabsstelle Außenbeziehungen und Strategisches Marketing
Foto: www.jowapress.de

Peter Forscht, COO und Mitbegründer von „Abas“, längst auch auf dem indischen Markt aktiv, informierte über Erfolgsfaktoren für Partnerschaften und Kundenbeziehungen in Indien, brachte dabei Erfahrungen und Empfehlungen aus dem Alltag eines Marktführers für ERP-Systeme produzierender Unternehmen ein.

Murad Futehally von der Handelskammer IMC in Mumbai berichtete über „Opportunity beckons“, herausfordernde Gelegenheit, die der „German Desk“ bei der Handelskammer bietet: „Wir sind darüber auch mit der Wirtschaftsförderung verbunden – und da hilft das Karlsruher Pune-Büro.“ Es gehe für viele Firmen jedoch darum, aus der Vielzahl der Angebote das richtig zu finden.

"rte Akustik und Prüftechnik" ist neuer Partner im "India Board Karlsruhe" (v.l.)
Marc Sesemann, Vorstandsmitglied der Sparkasse Karlsruhe, Jörg Ritter, "rte", Michael Kaiser,
Direktor der Wirtschaftsförderung Karlsruhe, und Ralf Eichhorn von der Wirtschaftsförderung 
Foto: www.jowapress.de

Für das “Automotive Engineering Network” (AEN) ging es um „Cluster Internationalization“, wie Vorstandsvorsitzender Waldemar Epple erläuterte: „Da können wir mit dem ‚India Board‘ zielgerichtet unterstützen.“

Zudem konnte sich auch Goa Tourism, in diesem Jahr neuer Partner der „India Summer Days“, als Destination und auch als Investitionsstandort präsentieren.

Gespräch mit Murad Futehally von der Handelskammer IMC in Mumbai am Rande des
Gespräch mit Murad Futehally von der Handelskammer IMC in Mumbai am
Rande des "India Board"-Meetings Foto: www.jowapress.de

Es war ein guter Austausch, der viele Ansätze, Gemeinsamkeiten aber auch viele Möglichkeiten aufgezeigt hat, so der Tenor der Teilnehmer. „Eine dynamische Entwicklung“, so Martin Wacker, Geschäftsführer der Karlsruhe Marketing und Event. Beim abschließenden Empfang der Stadt Karlsruhe – mitten in der Indien-Ausstellung der “Sparkasse Karlsruhe” – ging es dann um den Austausch zwischen Gästen, Mitgliedern des „India Boards“ sowie weiteren Unternehmern und Multiplikatoren aus der Region. (jow)

Überreichung von Erinnerungsstücken - hier an Martin Wacker, Geschäftsführer der Karlsruhe Marketing und Event Foto: www.jowapress.de
Überreichung von Erinnerungsstücken - hier an Martin Wacker, Geschäftsführer der
Karlsruhe Marketing und Event Foto: www.jowapress.de
india india india india india india india india india india india india india india india india india india india

Topbeitrag

Anlaufstelle in Pune

 

Die Kooperation zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune ist einen Schritt weiter: Im Januar 2014 wurde im "MCCIA Trade Tower", 403, Senapati Bapat Road, eine direkte Karlsruher Anlaufstelle mit den Repräsentantinnen Iris Becker und Winnie Kulkarni von "Let's Bridge IT" in Pune eröffnet.

Durch Erfolg und Ausbau der vielfältigen Aktivitäten - ob Infos rund um den Standort Karlsruhe, aktiv Kontakte zu indischen Firmen halten oder deutsche Firmen aus der TRK in und um Pune bekannter machen - erfolgte im März 2018 ein Umzug in neue Räumlichkeiten, auch durch die Erweiterung um die Repräsentanz des Landes Baden-Württembergs in Maharashtra sowie das Marketingbüro der „Hochschul Föderation Südwest“. 

 

Karlsruhe Cooperation & Marketing Office
Let's bridge IT, Ms. Iris Becker
9th Floor, Sunit Capital, Senapati Bapat Road, Pune 411016
Tel: +91 75 0782 7033