Grandioser Auftakt der „India Summer Days“ 2019

Farbenfroh, vielfältig und stimmungsvoll

Der Tag der „India Summer Days“ begann schon wegweisend mit einem „Sonnengruß im Park“, eine kostenlose Yoga-Session: Beste Stimmung und bestes Wetter sorgten im Laufe des Tages dafür, dass die vielfältigen Angebote bestens angenommen wurden.

Kerzen-Zeremonie  Foto: www.jowapress.de
Kerzen-Zeremonie  Foto: www.jowapress.de

Bei der stimmungsvollen und traditionellen Kerzen-Zeremonie – das Entzünden der Flamme gilt als glücksbringendes und kraftvolles Energieritual – betonte Staatssekretärin Petra Olschowski, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, die wichtige Rolle der „India Summer Days“ in Karlsruhe für die Partnerschaft zwischen Maharashtra und Baden-Württemberg.

Tanz auf der Bühne  Foto: Jürgen Schurr
Tanz auf der Bühne Foto: Jürgen Schurr

„Ein großartiges Festival“, so Andreas Lapp, Honorarkonsulat der Republik Indien für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz: „Es erfüllt einen mit Begeisterung, zu sehen, wie engagiert Karlsruhe in der deutsch-indischen Beziehung ist.“ Ob Wissenschaft und Wirtschaft, die zu Beginn der Kooperation im Fokus standen, oder Kultur, „ein wichtiger Punkt dieser Partnerschaft“. Dieser Austausch bereichert Baden-Württemberg und auch Karlsruhe – und er ist auf vielen Ebenen intensiv.

Chau Dance  Foto: Jürgen Schurr
Chau Dance  Foto: Jürgen Schurr

„Aber auch in Maharashtra”, so Chandrashekhar Jaiswal, Deputy General Manager & Divisional Head of Tourism, „Maharashtra Tourism Development Corporation” – und betonte, dass immer mehr Deutsche den Weg nach Indien finden: „In die Heimat von Ganeshan, der hier in Deutschland sehr populär ist.“ Dieses sehr gelungene Festival in Karlsruhe biete Besuchern sehr viele Möglichkeiten, konkrete Eindrücke von Indien zu bekommen, so Jaiswal und Premraj Shirodkar, Deputy Director of Tourism, Government of Goa.

Eröffnung des Maharashtra-Standes  Foto: www.jowapress.de
Eröffnung des Maharashtra-Standes Foto: www.jowapress.de

Mit den „India Summer Days“ werden auch die vielfältigen Kontakte zwischen beiden Ländern für die Menschen vor Ort erlebbar. „Wir liegen richtig damit“, betonte Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup: „Mit den ‚India Summer Days‘ erfährt dies die richtige Aufmerksamkeit. Damit kommen auch die guten Kontakte Karlsruhes nach Pune zum Ausdruck, unterstützt durch das engagierte ‚India Board‘, von dem viele Impulse für Wirtschaft, Tourismus oder Kultur ausgehen.“ Erfreulich sei zudem, dass sich das Indien-Thema über Karlsruhe hinaus erstreckt – bis nach Stuttgart, wo kommende Woche das Indische Filmfestival beginnt. So ist alles ist unter der Dachmarke des Landes: „Baden-Württemberg meets Maharashtra“.

Gleich geht es auf die Bühne  Foto: www.jowapress.de
Gleich geht es auf die Bühne Foto: www.jowapress.de

Karlsruhe ist längst für viele Bereiche in Sachen Indien eine gute Adresse. „Das spricht sich übrigens auch in Indien herum“, freut sich Martin Wacker, Veranstalter der „India Summer Days“ und Geschäftsführer „Karlsruhe Marketing und Event GmbH“: So sind auch die indischen Regionen, die sich für eine Teilnahme an diesem „Karlsruher Indien-Schaufenster“ interessieren, mehr geworden. Vorteil für Besucher in Karlsruhe: Es gibt dadurch ein breites Angebot der Kultur, das sich mit allen Sinnen erleben lässt.

Bollywood Masala Orchestra  Foto: Svenja Paukovic
Bollywood Masala Orchestra Foto: Svenja Paukovic

Es ist die Vielseitigkeit, die die „India Summer Days“ ausmacht: Farben, Düfte, kulinarische genüsse, Musik, Tänze, Einblicke in Yoga und Ayurveda, Workshops, Basar, Gewürze, Präsentationen auf der Bühne oder Stände mit Infos aus und zu Indien. Besucher können so eintauchen in die vielfältige indische Kultur. Dazu trugen am ersten Tag zum Beispiel auch die Programmpunkte bei, ob Workshops wie „Leitsätze aus dem Ayurveda“, die „Jaipur Maharaja Brass Band“, Goan Dance, „Bollywood D4Dance Energy“, Lavani – Folk Dance, Beats of Maharashtra, Shiva Shakti oder das „Bollywood Masala Orchestra“, das zu einem grandiosen Abschluss des ersten Tages beitrug.

Am Goa-Stand  Foto: www.jowapress.de
Am Goa-Stand Foto: www.jowapress.de

Gerade Sinneswahrnehmungen spielen bei Indien eine große Rolle – und dazu gehören auch Lebendigkeit, Fröhlichkeit und Lebensfreude. Kein Wunder, dass sich die „India Summer Days“, die sich aus den ersten Kontakten nach Pune heraus entwickelt haben – seit der Premiere 2017 zu einem der größten Indien-Festivals in Deutschland entwickelt haben.

 

Mehr unter www.indiasummerdays.de

india india india india india india india india india india india india india india india india india india india

Topbeitrag

Anlaufstelle in Pune

 

Die Kooperation zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune ist einen Schritt weiter: Im Januar 2014 wurde im "MCCIA Trade Tower", 403, Senapati Bapat Road, eine direkte Karlsruher Anlaufstelle mit den Repräsentantinnen Iris Becker und Winnie Kulkarni von "Let's Bridge IT" in Pune eröffnet.

Durch Erfolg und Ausbau der vielfältigen Aktivitäten - ob Infos rund um den Standort Karlsruhe, aktiv Kontakte zu indischen Firmen halten oder deutsche Firmen aus der TRK in und um Pune bekannter machen - erfolgte im März 2018 ein Umzug in neue Räumlichkeiten, auch durch die Erweiterung um die Repräsentanz des Landes Baden-Württembergs in Maharashtra sowie das Marketingbüro der „Hochschul Föderation Südwest“. 

 

Karlsruhe Cooperation & Marketing Office
Let's bridge IT, Ms. Iris Becker
9th Floor, Sunit Capital, Senapati Bapat Road, Pune 411016
Tel: +91 75 0782 7033