Internationaler „Start-up BW Summit“

Mit indisch-Karlsruher Beteiligung: am 1. Februar 2019 auf der Messe Stuttgart

Baden-Württemberg ist für innovative Start-ups ein exzellenter Standort mit Substanz. Zukunftsträchtige Ideen im Fokus: Am 1. Februar 2019 präsentiert das Land auf der Messe Stuttgart seine Gründer und Start-ups erneut einer breiten und internationalen Öffentlichkeit. Eine gute Plattform auch für die innovativen Partner des "India Boards Karlsruhe" rund um die Wirtschaftsförderung Karlsruhe.

Infos: summit.startupbw.de
Infos: summit.startupbw.de

Netzwerk, Technologietransfer, B2B-Partner oder auch Investoren: 4.000 Teilnehmende, 350 Start-ups aus Baden-Württemberg und den internationalen Partnerregionen – natürlich auch aus Indien. Im Fokus ist dabei der Partnerstaat Maharashtra, zu dem Karlsruhe enge Verbindungen hat. „Gründerinnen und Gründer mit innovativen Technologien und spannenden Geschäftsmodellen finden in Baden-Württemberg einen Standort mit Substanz, der zugleich ein enormes Potential an attraktiven Kunden hat“, so Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut.

Es gebe keinen Grund, sich im nationalen und internationalen Vergleich mit anderen Gründungsstandorten zu verstecken. Darum soll beim „Start-up BW Summit 2019“ für die Sichtbarkeit hiesiger Start-ups und zukunftsträchtiger Ideen eine Plattform geboten werden. „Mit Stolz präsentieren wir unsere innovativen und mutigen Unternehmerinnen und Unternehmer einer breiten Öffentlichkeit und unseren internationalen Freunden“, so Hoffmeister-Kraut. Im Blick dabei ist die Vielfalt der Ideen der baden-württembergischen Gründer sowie der regionalen Start-up Ökosysteme. „Gemeinsam mit unseren zahlreichen Partnern haben wir seit dem Start der Landeskampagne Start-up BW große Anstrengungen unternommen, um die Rahmenbedingungen für Gründerinnen, Gründer und Start-ups in Baden-Württemberg weiter zu verbessern“, betonte die Wirtschaftsministerin.

Ob Business Angels, Netzwerkpartner, Förderer, Ministerien, Start-up Pitches auf den Nebenbühnen, Vom Start-up zum Corporate, Playground-Fläche für Exponate, ein „Best of“ von Start-ups der vergangenen Jahre, Netzwerken oder Venture- und Corporate Lounge: Baden-Württemberg vernetzt sich hier wieder bestens mit seinen internationalen Partnern. Die einzelnen Bausteine im Portfolio von „Start-up BW“ seien sukzessive erweitert, die vom Land geförderten Acceleratoren auf den Weg gebracht und mit Start-up BW Pre-Seed ein wichtiges Finanzierungsinstrument geschaffen worden. Die Wichtigkeit des Themas kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit der Wirtschaftsministerin den „Start-up BW Summit 2019“ gemeinsam eröffnen. (ps/jow)

Infos: Neben den Ausstellungsflächen dürfen sich Besucher auf ein umfangreiches Vortragsprogramm auf mehreren Bühnen freuen, Veranstaltungssprache ist Deutsch und Englisch, der Eintritt ist frei, summit.startupbw.de

 

 

india india india india india india india india india india india india india india india india india india india

Topbeitrag

Anlaufstelle in Pune

 

Die Kooperation zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune ist einen Schritt weiter: Im Januar 2014 wurde im "MCCIA Trade Tower", 403, Senapati Bapat Road, eine direkte Karlsruher Anlaufstelle mit den Repräsentantinnen Iris Becker und Winnie Kulkarni von "Let's Bridge IT" in Pune eröffnet.

Durch Erfolg und Ausbau der vielfältigen Aktivitäten - ob Infos rund um den Standort Karlsruhe, aktiv Kontakte zu indischen Firmen halten oder deutsche Firmen aus der TRK in und um Pune bekannter machen - erfolgte im März 2018 ein Umzug in neue Räumlichkeiten, auch durch die Erweiterung um die Repräsentanz des Landes Baden-Württembergs in Maharashtra sowie das Marketingbüro der „Hochschul Föderation Südwest“. 

 

Karlsruhe Cooperation & Marketing Office
Let's bridge IT, Ms. Iris Becker
9th Floor, Sunit Capital, Senapati Bapat Road, Pune 411016
Tel: +91 75 0782 7033