„City2City Pairing“ zwischen
Karlsruhe und Nagpur

Im Rahmen des von der Europäischen Kommission und der indischen Regierung finanziell unterstützten Expertenaustausches wurde die Karlsruher Delegation in Nagpur durch Bürgermeisterin Nanda Jichka und hohe Vertreter des City Councils und der Stadtverwaltung im Rathaus empfangen. „Das „City2City Pairing“ zwischen Karlsruhe und Nagpur erfreulicherweise wird durch Politik und Verwaltung unterstützt“, so Ralf Eichhorn von der Wirtschaftsförderung Karlsruhe.

Der deutsch-indische Austausch wurde auch von den regionalen Medien aufgegriffen und von der Öffentlichkeit als positiv bewertet Foto: Zeitungsartikel „The Hitavada“
Der deutsch-indische Austausch wurde auch von den regionalen Medien aufgegriffen
und von der Öffentlichkeit als positiv bewertet  Foto: Zeitungsartikel „The Hitavada“

Die Delegation um Ralf Eichhorn, Steffen Buhl von der Wirtschaftsförderung, Prof. Dr.-Ing. Anke Karmann-Woessner, Amtsleiterin des Stadtplanungsamts Karlsruhe, Prof. Dr.-Ing Jan Riel von der Hochschule Karlsruhe – Institut für Verkehrsplanung und Infrastrukturmanagement, Oliver Will von der „Strategiemanufaktur“, Dr. Panagiotis Karamanos von der EU Commission „IUC International Urban Cooperation India“ und Iris Becker, Leiterin des Karlsruher Innovationsbüros in Pune, erhielt dabei die Möglichkeit, Karlsruhe und seine Kompetenzen vorzustellen.

Was in Nagpur besonders gut ankam, war der Umstand, dass die Karlsruher Delegation zu den jeweiligen Themengebieten gleich die passenden Experten mitbrachte – so konnte gleich ins Detail gegangen werden. Die Vertreter der Stadt Karlsruhe wurden in Nagpur zudem zu weiteren Terminen empfangen, konnten ihre Erfahrungen in der Stadtplanung, der Wirtschaftsförderung und dem Ausbau von Bürgerdiensten einbringen. Sowohl auf der strategischen wie operativen Ebene werden die Beiträge von Karlsruhe unterstützt von Prof. Jan Riel (Hochschule Technik und Wirtschaft) als auch von Oliver Will (Strategiemanufaktur).

Nagpur will sich künftig strategisch stärker mit internationalen Partnern auch aus Deutschland positionieren und seine ehrgeizigen Ziele im indischen Entwicklungsprogramm der nationalen Regierung „100 Smart Cities“ mit dem Austausch von KnowHow umsetzen. (re)

 

 

india india india india india india india india india india india india india india india india india india india

Topbeitrag

Anlaufstelle in Pune

 

Die Kooperation zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune ist einen Schritt weiter: Im Januar 2014 wurde im "MCCIA Trade Tower", 403, Senapati Bapat Road, eine direkte Karlsruher Anlaufstelle mit den Repräsentantinnen Iris Becker und Winnie Kulkarni von "Let's Bridge IT" in Pune eröffnet.

Durch Erfolg und Ausbau der vielfältigen Aktivitäten - ob Infos rund um den Standort Karlsruhe, aktiv Kontakte zu indischen Firmen halten oder deutsche Firmen aus der TRK in und um Pune bekannter machen - erfolgte im März 2018 ein Umzug in neue Räumlichkeiten, auch durch die Erweiterung um die Repräsentanz des Landes Baden-Württembergs in Maharashtra sowie das Marketingbüro der „Hochschul Föderation Südwest“. 

 

Karlsruhe Cooperation & Marketing Office
Let's bridge IT, Ms. Iris Becker
9th Floor, Sunit Capital, Senapati Bapat Road, Pune 411016
Tel: +91 75 0782 7033