Cricket in Karlsruhe – eine Erfolgsgeschichte

Zwei Vereine dominieren das Geschehen in der Region

Längst ist „Cricket“, der Nationalsport der „Commonwealth“-Staaten, auch in Karlsruhe angekommen, wird eifrig und regelmäßig gespielt, sogar in der Bundesliga. Immerhin gibt’s hier in der Region auch eine große Gemeinschaft aus zum Beispiel Indien, Pakistan, Bangladesch und Sri Lanka.

Zu Besuch bei den „Cricket Lions“ im „Sportpark am Fächerbad“ war am Sonntag der „Stuttgart Cricket Verein“ (SCV) – immerhin mit dem deutschen Nationalspieler Harish Srinivasan  Foto: jowapress.de
In Karlsruhe: Zu Besuch bei den „Cricket Lions“ im „Sportpark am Fächerbad“ war
am Sonntag der „Stuttgart Cricket Verein“ (SCV) – immerhin mit dem
Nationalspieler Harish Srinivasan  Foto: www.jowapress.de

Ähnlich dem amerikanischen Baseball, dreht sich beim Schlagballspiel Cricket primär alles um das „Duell“ zwischen Werfer („Bowler“) und Schlagmann („Batsman“). Klare Ansage dabei: Der „Bowler“ wirft den Ball (mit entsprechendem Spin) so, damit der „Batsman“ einen Fehler macht, und der Ball das Mal (die drei „Stumps“) zum Beispiel trifft und die „Bails“ fallen. Schlägt der „Batsman“ aber den Ball weg, kann er „Runs“ (Punkte) erzielen. Damit das nicht zu viele werden, wird der „Bowler“ von Feldspielern unterstützt, die den Ball so schnell wie möglich zurückbringen wollen.

Ob „All Out“, „Bouncer”, “Boundary”, “Delivery”, “Run”, “Six” oder “Wicket”: Klingt letztlich komplizierter als es eigentlich ist: „Wir erklären Besuchern gerne die Regeln und Abläufe des Spiels“, so Ashok Srinivasan von den „Cricket Lions”, die als Abteilung beim SSC Karlsruhe spielen. Die „Cricket Lions”, übrigens mehrfache Champions der „Cricket-Liga Baden-Württemberg“, haben im „Sportpark am Fächerbad“ auch eine spezielle Cricketfläche auf Kunstrasen mit genügend Freifläche. „Das Interesse an dieser Sportart wächst ständig“, freut sich Srinivasan, der im Rahmen der Karlsruher Delegationsreise in Indien auch Kontakt zum „Karlsruher India Board“ bekam.

Alles ist bereit für das Spiel  Foto: www.jowapress.de
Alles ist bereit für das Spiel  Foto: www.jowapress.de

Seit 2010 wird auch beim „Karlsruher Cricket Club“ (KCC) regelmäßig gespielt: Der Verein der Cricket Bundesliga hat sich als Abteilung den „Cougars“ angeschlossen, trägt seine Spiele im „Cougars Ballpark“ in der Karlsruher Erzbergerstraße aus – auch auf einem eigenen „Cricket Pitch“, eine besonders ebene Kunstrasenfläche. (jow)

Die nächsten Spiele sind unter anderem am Sonntag, 3. Juni, wenn die „Karlsruhe Cougars“ ab 11 Uhr gegen TSV Falken spielen – und am 9. Juni spielen die „BW Sharks“ (ein Auswahlteam als Vorstufe zur Nationalmannschaft) ab 11 und ab 14 Uhr beim „KCC“ gegen „Hessen Thunders“. Bei allen Spielen werden die Regeln und Abläufe des Spiels den Besuchern gerne erklärt, www.karlsruhe-cougars.de, www.cricketlions.de