Berufliche Ausbildung im Fokus

Bundespräsident Steinmeier bei Honorarkonsul Lapp

Hoher Besuch bei Lapp: Mitte April 2018 besuchten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender das Stuttgarter Familienunternehmen, um sich über die Praxis und die Herausforderungen der betrieblichen Ausbildung zu informieren. Anlass war die Themenwoche der beruflichen Bildung vom 16. bis 20. April, für die das Paar die Schirmherrschaft übernommen hat.

Beim Besuch bei
Beim Besuch bei "Lapp" tauschte sich der Bundespräsident aus mit Auszubildenden, Inhabern
und Mitarbeitern, die nach der Ausbildung zu Führungskräften aufgestiegen sind  Foto: Lapp

In diesem Zusammenhang besichtigen sie zahlreiche Einrichtungen in ganz Deutschland, um Einblicke in Qualität und Perspektiven der beruflichen Bildung zu nehmen. Der Delegation wohnten auch die Landesministerin für Kultus, Jugend und Sport, Susanne Eisenmann, sowie der Hauptgeschäftsführer Arbeitgeber Baden-Württemberg, Peer-Michael Dick, bei.

„Für uns ist der Besuch ein Zeichen der Wertschätzung für das enorme Engagement, das wir im Bereich der Ausbildung an den Tag legen. Umso mehr freut es mich, dass der Bundespräsident und seine Frau als einziges Unternehmen heute Lapp besuchen“, erklärt Andreas Lapp, Vorstandsvorsitzender der Lapp Holding AG, der auch indischer Honorarkonsul in Baden-Württemberg ist.

Bei dem Besuch bei „Lapp“ tauschten sich die Besucher mit Auszubildenden, Ausbildungsverantwortlichen und Mitarbeitern, die nach der Ausbildung zu Führungskräften aufgestiegen sind, aus. Themen waren: Wie Lapp Auszubildende gewinnt, wie sie das Familienunternehmen während und nach der Ausbildung einbindet, was die besonderen Herausforderungen sind und wie die Ausbildung der Zukunft aus Sicht der Azubis und des Unternehmens aussehen soll. „Als Familienunternehmen nehmen wir gesellschaftliche Verantwortung besonders ernst. Wir wollen jungen Menschen gute Zukunftsperspektiven bieten. Eine qualifizierte Ausbildung ist der Grundstock dafür. Wir bilden hauptsächlich für den Eigenbedarf aus, denn mit gut ausgebildeten und qualifizierten Mitarbeitern sichern wir unsere Leistungskompetenz und damit den langfristigen Erfolg unseres Unternehmens“, erklärte Matthias Lapp, CEO für die Region Europa, Afrika, Mittlerer Osten und Südamerika. Wie wichtig eine gute Ausbildung ist, betonte auch Peer-Michael Dick, Hauptgeschäftsführer der Arbeitgeber Baden-Württemberg: „An der Qualität und der Quantität des Fachkräftenachwuchses entscheiden sich in der Zukunft ganz wesentlich Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit unseres Gesellschaftssystems.“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender informierten sich bei
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender informierten
sich bei "Lapp" über die berufliche Ausbildung  Foto: Lapp

Als weltweit tätige Unternehmensgruppe ermöglicht „Lapp“ den Auszubildenden und dualen Studenten Auslandsaufenthalte. Sie dürfen für vier bis zwölf Wochen entweder in einer der „Lapp-Gesellschaften“ im Ausland in verschiedenen Abteilungen arbeiten oder bekommen über das EU-Förderprogramm „ERASMUS+“ die Möglichkeit, eine Fremdfirma zu besuchen – Sprachkurs eingeschlossen. (ps)

Infos: Die „Lapp-Gruppe“ mit Sitz in Stuttgart ist einer der führenden Anbieter von integrierten Lösungen und Markenprodukten im Bereich der Kabel- und Verbindungstechnologie. Die Unternehmensgruppe wurde 1959 gegründet und befindet sich bis heute vollständig in Familienbesitz, www.lappgroup.com

 

india india india india india india india india india india india india india india india india india india india

Topbeitrag

Anlaufstelle in Pune

 

Die Kooperation zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune ist einen Schritt weiter: Im Januar 2014 wurde im "MCCIA Trade Tower", 403, Senapati Bapat Road, eine direkte Karlsruher Anlaufstelle mit den Repräsentantinnen Iris Becker und Winnie Kulkarni von "Let's Bridge IT" in Pune eröffnet.

Durch Erfolg und Ausbau der vielfältigen Aktivitäten - ob Infos rund um den Standort Karlsruhe, aktiv Kontakte zu indischen Firmen halten oder deutsche Firmen aus der TRK in und um Pune bekannter machen - erfolgte im März 2018 ein Umzug in neue Räumlichkeiten, auch durch die Erweiterung um die Repräsentanz des Landes Baden-Württembergs in Maharashtra sowie das Marketingbüro der „Hochschul Föderation Südwest“. 

 

Karlsruhe Cooperation & Marketing Office
Let's bridge IT, Ms. Iris Becker
9th Floor, Sunit Capital, Senapati Bapat Road, Pune 411016
Tel: +91 75 0782 7033