„India Summer Days“ bringen Indien nach Karlsruhe

„Großartiges Festival für die indische Kultur und die deutsch-indische Freundschaft“

„Das authentische Indien“ konnte man am vergangenen Wochenende bei den „India Summer Days“ erleben – und das mitten in Karlsruhe. Trotz teilweise regnerischen Wetters fanden rund 14.000 Besucher den Weg in die Günther-Klotz-Anlage.

Foto: Gabriele Gratkowski
Foto: Gabriele Gratkowski

Mit einer stimmungsvollen und traditionellen Kerzen-Zeremonie – das Entzünden der Flamme gilt als glücksbringendes und kraftvolles Energieritual – öffneten die „India Summer Days“, dabei betonte Staatssekretärin Petra Olschowski, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, die wichtige Rolle der „India Summer Days“ für die Partnerschaft zwischen Maharashtra und Baden-Württemberg.

Weiterlesen: „India Summer Days“ bringen Indien nach Karlsruhe

„Karlsruhe meets Maharashtra“

Delegationen unterwegs in der Technologieregion Karlsruhe

Indien war Mitte Juli in vielen Bereichen in Karlsruhe präsent – ob bei den „India Summer Days“, Tourismus-Delegationen aus Maharashtra, Goa und West Bengal, Management-Studenten aus Maharashtra bei der DHBW, der Sitzung des „India Boards Karlsruhe“ oder durch Business-Delegationen – unter anderem die GIZ-Delegation, unterstützt durch die „Exportakademie Baden-Württemberg“, in Sachen Managerfortbildung“.

Informationsbesuch Foto: SP
Informationsbesuch  Foto: SP

Dabei standen hochkarätige Treffen in der Technologieregion an, unter anderem bei „Siemens“, „Fraunhofer IOSB“, „Lernfabrik 4.0“ oder einem Automotive-Expert-Roundtable. „Wichtig ist dabei der direkte Austausch“, betont Ralf Eichhorn von der Wirtschaftsförderung Karlsruhe: „Durch das ‚India Board‘ können wir diese Kontakte aus Maharashtra sehr gut mit der Technologieregion vernetzen. Das eröffnet zudem viele Möglichkeiten, mit indischen Partnern in Kontakt zu treten.“

Weiterlesen: „Karlsruhe meets Maharashtra“

"Wir sind bereit für die Umsetzung von konkreten Projekten“

„India Board“-Meeting in Karlsruhe mit Themenschwerpunkten

„India Board meets Maharashtra” – eine klare Überschrift beim Business Networking Event in der „Sparkasse Karlsruhe“ vergangene Woche. Eingebettet war der Austausch der Indien-Akteure aus Karlsruhe und Maharashtra in Delegationsbesuche und die „India Summer Days“. Das „India Board“ biete hierzu die ideale Plattform, betonten Marc Sesemann, Vorstandsmitglied der Sparkasse Karlsruhe, und Michael Kaiser, Direktor der Wirtschaftsförderung Karlsruhe: „Es bietet Kontakte in beiden Richtungen, wird dabei von starken Partnern getragen.“

Netzwerken und Empfang beim
Netzwerken und Empfang beim "India Board"-Meeting in der Sparkasse Karlsruhe 
Foto: www.jowapress.de

Neu dabei ist nun auch das Unternehmen „rte Akustik und Prüftechnik“ aus dem Pfinztal, das seit 2017 ein Joint Venture in Indien hat.

Weiterlesen: "Wir sind bereit für die Umsetzung von konkreten Projekten“

„Klassik im Kloster“-Konzert für Indien

Indischer Honorarkonsul erhöht Spendensumme auf 8.428 Euro

Zum 45. Konzert von Klassik im Kloster zogen 100 hochbegabte Musiker aus Karlsruhe mit Chor und Orchester zahlreiche Gäste in den Nordschwarzwald. Unter dem Motto „Filmmusik III“ begeisterte die Veranstaltung Mitte Juli die Besucher in der voll besetzten Klosterkirche und spielte eine Spendensumme von 8.428 Euro für Kinder in Indien ein.

Glücklich über den Erfolg des Konzertes, für das eigens Tücher aus Indien verteilt wurden (v.l.): Andreas Lapp, Honorarkonsul der Republik Indien für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, Alexandra Nowack, „Indischer Regenbogen“, Bärbel Pachtner und Margit Binder, Helmholtz Gymnasium, Iman Kubba, Schülerin und Solistin, und Veranstalterin Sabine Zoller  Foto: PS
Glücklich über den Erfolg des Konzertes, für das eigens Tücher aus Indien verteilt wurden (v.l.):
Andreas Lapp, Honorarkonsul der Republik Indien für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz,
Alexandra Nowack, „Indischer Regenbogen“, Bärbel Pachtner und Margit Binder, Helmholtz
Gymnasium, Iman Kubba, Schülerin und Solistin, und Veranstalterin Sabine Zoller  Foto: PS

„Eine gewaltige Summe“, wie Veranstalterin Sabine Zoller freudestrahlend berichtete, schließlich hatte Unternehmer Andreas Lapp, Honorarkonsul der Republik Indien für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, die Spendengelder zuvor verdoppelt.

Weiterlesen: „Klassik im Kloster“-Konzert für Indien

india india india india india india india india india india india india india india india india india india india

Topbeitrag

Anlaufstelle in Pune

 

Die Kooperation zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune ist einen Schritt weiter: Im Januar 2014 wurde im "MCCIA Trade Tower", 403, Senapati Bapat Road, eine direkte Karlsruher Anlaufstelle mit den Repräsentantinnen Iris Becker und Winnie Kulkarni von "Let's Bridge IT" in Pune eröffnet.

Durch Erfolg und Ausbau der vielfältigen Aktivitäten - ob Infos rund um den Standort Karlsruhe, aktiv Kontakte zu indischen Firmen halten oder deutsche Firmen aus der TRK in und um Pune bekannter machen - erfolgte im März 2018 ein Umzug in neue Räumlichkeiten, auch durch die Erweiterung um die Repräsentanz des Landes Baden-Württembergs in Maharashtra sowie das Marketingbüro der „Hochschul Föderation Südwest“. 

 

Karlsruhe Cooperation & Marketing Office
Let's bridge IT, Ms. Iris Becker
9th Floor, Sunit Capital, Senapati Bapat Road, Pune 411016
Tel: +91 75 0782 7033