Karlsruhe, Pune und die weite Welt

Neue Möglichkeiten der internationalen Vernetzung

In Zeiten fortschreitender Globalisierung rücken Pune und Karlsruhe noch ein Stückchen weiter zusammen: Nach der langjährigen Präsenz in Pune, der Kooperation mit der „Maharatta Chamber of Commerce, Imdustries and Agriculture“ (MCCIA) im Jahre 2013, erfolgte im Januar 2016 die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit dem „World Trade Center“ (WTC) in Pune, einer Einrichtung zur Förderung des internationalen Handels.

Präsentation des Standorts durch Michael Kaiser,  Direktor der Wirtschaftsförderung Karlsruhe Foto: www.jowapress.de
Präsentation des Standorts durch Michael Kaiser,
Direktor der Wirtschaftsförderung Karlsruhe  Foto: www.jowapress.de

„Eine gute Gelegenheit für beide Seiten“, betont Michael Kaiser, Direktor der Wirtschaftsförderung Karlsruhe: Immerhin ist Karlsruhe zentral gelegen, bietet einen „outstanding access to all the european markets“, mit einer optimalen Infrastruktur – und durch die Repräsentanz in Pune auch eine entsprechende Wahrnehmung in Pune. Zudem: Mit Parametern rund um Dienstleistung und Produktion bietet auch das Land Baden-Württemberg beste Ansätze und Möglichkeiten – ob zum Beispiel im IT-Bereich, Energie, Automotive, Kreativwirtschaft oder Nanotechnologie.

 

Gespräche im WTC  Foto: www.jowapress.de
Gespräche im WTC  Fotos: www.jowapress.de

Flankiert werden die gemeinsamen Anstrengungen und Initiativen auch durch die 2015 erfolgte Besiegelung der Partnerschaft zwischen dem Südwesten und dem indischen Bundesstaat Maharashtra, was auch das Karlsruher Indiennetzwerk auf eine deutlich breitere Basis stellte. Ein Nutzen auch für Unternehmen aus der TechnologieRegion, die sich für ein Engagement in Indien interessieren – und umgekehrt ebenso für indische Firmen, die den Weg nach Karlsruhe suchen - ob für Partnerschaften, Kooperationen oder Ansiedlungen.

Vorbereitungen Foto: www.jowapress.de
Vorbereitungen

„Karlsruhe kann zudem Pune dabei helfen, eine ‚SmarterCity‘ zu werden – unter anderem durch Technologien und Wissensvermittlung“, betonte Nikhil Oswal, „Head Trade Services“ des WTC. Eine Chance aus dem bestehenden und erfolgreichen Indien-Netzwerk heraus, das zahlreiche Perspektiven und Chancen für Projekte auf hohem Level bietet – die im Januar auch gleich eruiert wurden. „Eine Gelegenheit, um auch Karlsruhe als Investitionsstandort weiter zu stärken“, so der Direktor der Wirtschaftsförderung: „Eine solche Kooperationsvereinbarung bietet zudem neue Möglichkeiten der internationalen Vernetzung – für die Karlsruher Wirtschaft aber auch für den Standort Karlsruhe.“ (jow)

Infos: Wirtschaftsförderung Karlsruhe

india india india india india india india india india india india india india india india india india india india

Topbeitrag

Anlaufstelle in Pune

 

Direkte Ansprechpartner
Die Kooperation zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune ist einen Schritt weiter: Im Januar 2014 wurde im MCCIA Trade Tower, 403, Senapati Bapat Road, eine direkte Karlsruher Anlaufstelle in Pune eröffnet. Erste Ansprechpartner dort sind die Repräsentantinnen Iris Becker und Winnie Kulkarni von Let's Bridge IT, die rund um den Standort Karlsruhe informieren, aktiv Kontakte zu indischen Firmen halten - und dazu auch deutsche Firmen aus der TRK in und um Pune bekannter machen.


"Wir freuen uns, dass wir hier einen festen Standort haben. Das bringt unsere Kooperationen einen Schritt weiter", so der Tenor.
Auch von indischer Seite wurde dieses Engagement vor Ort schon mehrfach besonders gewürdigt: Eine gute Basis für weitere enge Kooperationen.

 

International Convention Centre Complex,
Karlsruhe Cooperation & Marketing Office
Let's bridge IT, Ms. Iris Becker
MCCIA Trade Tower, ICC Complex, 403 A
A-Wing, Ground Floor
Senapati Bapat Road
Pune - 411016, Maharastra - India
Tel: +91 75 0782 7033