Zeichen setzen, Präsenz stärken

Karlsruher Kontakte nach Indien werden intensiviert,
"PTV" setzt deutliches Zeichen, stärkt Präsenz

Das Karlsruher Indien-Netzwerk bildet sich weiter aus, festigt und intensiviert seine bestehenden Kontakte nach und in Indien. Unlängst kam ein weiteres „wichtiges Signal für die Relevanz des indischen Marktes und die Leistungsfähigkeit des Karlsruher Pune-Büros als Indien-Kompetenzzentrum und Innovations-Agentur hinzu“, so die Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe.

Vereinbarung getroffen: PTV engagiert sich stärker mit dem Indien-Netzwerk  Foto: PS
Vereinbarung getroffen: "PTV"
engagiert sich zukünftig stärker
mit dem Indien-Netzwerk   Foto: PS

Das Karlsruher Pune-Büro kann dank guter Vernetzung und erprobter Partnerschaften im indischen Markt den heimischen Unternehmen unterstützend Verbindungen, Erfahrungen und direkte Partner zur Verfügung stellen. Die „PTV Group“, Teil der Karlsruher Delegation bereits im Januar 2015, engagiert sich zukünftig noch stärker. Die „PTV Group“ plant und optimiert weltweit alles, was Menschen und Güter bewegt – ob Transportrouten, Vertriebsstrukturen, Individualverkehr oder öffentlicher Verkehr. Zum Angebot gehören dabei Software, Daten, Content, Consulting und Forschung, rund um Verkehrs- und Transportplanung – Mobilitätskonzepte mit Simulation und Vorhersage von Verkehren. „PTV“-Software-Produkte aus dem Bereich Verkehrsmodellierung und Logistik sind zudem ein wichtiger Baustein im „SmarterCity“-Konzept Karlsruhes, unter dem es sich in Indien vermarktet.

 

Die ersten Gespräche (im Rahmen der Delegationsreise) in Pune – unter anderem mit Karlsruhe-Partnern vor Ort, Handelskammer MCCIA, Ministerien und Entscheidern – haben sich weiterentwickelt, längst geht es um konkrete Projekte, bei denen „PTV“ große Chancen in Indien sieht, wo sich umfassende Infrastrukturmaßnahmen in Planung und Umsetzung befinden.

Ausdruck der Intensivierung der Projekte ist die Unterzeichnung einer Vereinbarung, mit der „PTV“ in das Karlsruher „Pune Office-Konzept“ eintritt. Ein klares Bekenntnis zum regionalen Indien-Netzwerk, das zahlreiche Perspektiven und Chancen für Projekte auf hohem Level bietet. Die Partnerschaft mit Pune, als eine von immerhin 99 „SmartCities“ in Indien, kann nach Expertenmeinung durchaus als Eintrittstor gelten. Das sei gerade im Hinblick auf die Vereinbarungen der beiden Landesregierungen Maharashtra und Baden-Württemberg ausbaubar, wie Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Bild) anmerkte. (jow)

india india india india india india india india india india india india india india india india india india india

Topbeitrag

Anlaufstelle in Pune

 

Direkte Ansprechpartner
Die Kooperation zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune ist einen Schritt weiter: Im Januar 2014 wurde im MCCIA Trade Tower, 403, Senapati Bapat Road, eine direkte Karlsruher Anlaufstelle in Pune eröffnet. Erste Ansprechpartner dort sind die Repräsentantinnen Iris Becker und Winnie Kulkarni von Let's Bridge IT, die rund um den Standort Karlsruhe informieren, aktiv Kontakte zu indischen Firmen halten - und dazu auch deutsche Firmen aus der TRK in und um Pune bekannter machen.


"Wir freuen uns, dass wir hier einen festen Standort haben. Das bringt unsere Kooperationen einen Schritt weiter", so der Tenor.
Auch von indischer Seite wurde dieses Engagement vor Ort schon mehrfach besonders gewürdigt: Eine gute Basis für weitere enge Kooperationen.

 

International Convention Centre Complex,
Karlsruhe Cooperation & Marketing Office
Let's bridge IT, Ms. Iris Becker
MCCIA Trade Tower, ICC Complex, 403 A
A-Wing, Ground Floor
Senapati Bapat Road
Pune - 411016, Maharastra - India
Tel: +91 75 0782 7033