Eine Reise in die Geheimnisse Bharat Matas

Poetische und skurrile Begegnungen mit großer Erzählkraft

Ob tempelreicher Süden, paradiesisches Kerala, schillernd-zerstörerisches Mumbai, romantisches Rajasthan oder mystisches Varanasi: Auf der Suche nach der Essenz Indiens reist Dennis Freischlad, Autor von „Die Suche nach Indien“ auch mit seinem Motorrad [Video zu den Straßenverhältnissen in Karnataka] mit offenen Augen durch das Land.

Sadhu unterwegs in Indien  Foto: Krasnokub/pixabay
Sadhu unterwegs in Indien  Foto: Krasnokub/pixabay

Dabei versucht Freischlad, Geheimnissen nahekommen: Menschen, Mythologien und Mentalitäten auf den Grund zu gehen, warum bis zum heutigen Tag Reisende, Dichter und Sinnsuchende von Indien und seinen Bewohnern unvermindert angezogen werden.

Über viele Jahre hinweg hat der Dichter und Künstler Freischlad (*1979) in Indien gelebt, hat sich auch als Übersetzer und Bibliothekar, Farmer und Hostelmanager verdingt – und begibt sich auf eine abenteuerliche Entdeckungsreise durch die Verschiedenheiten von Bharat Mata, „Mutter Indien“. Zusammengefasst ist das lesenswert und anschaulich in einem „DuMont Reiseabenteuer“, bei dem Leser gewissermaßen mit Freischlad eintauchen in das Land.

Die Suche nach Indien,
Die Suche nach Indien, "DuMont Reiseabenteuer"

Dadurch wird es eine regelrechte Reise durch das Land – auch in Sachen Erfahrungen, Begegnungen und Intensität. Indienkenner Freischlad schildert dabei auch den Alltag, Geschichte und Gegenwart der Inder in spannenden, poetischen und mitunter auch skurrilen Begegnungen. Großes Plus für die Leser: Sie sind hautnah [Video bei einem Chai-wallah in Ajmer] dabei, denn Freischlad erzählt aus erster Hand von Träumen und Realitäten, immerwährenden Katastrophen und auch Hoffnungen. (ps/jow)         

Infos: Die „DuMont Reiseabenteuer“ beginnen dort, wo die Nachrichten aufhören, denn sie zeigen aus erster Hand Leben und Welt, die hinter Daten, Fakten oder Schlagzeilen liegen. Die Autoren dieser frisch erzählten Reiseimpressionen sind Auslandskorrespondenten, hochkarätige Journalisten und international renommierte Schriftsteller. Mit diesen Reportagen kann der Leser die Welt in ihrer ganzen Vielfalt und Faszination neu erlesen, erfühlen und auch verstehen. Erhältlich im Buchhandel, www.dumontreise.de

 

india india india india india india india india india india india india india india india india india india india

Topbeitrag

Anlaufstelle in Pune

 

Direkte Ansprechpartner
Die Kooperation zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune ist einen Schritt weiter: Im Januar 2014 wurde im MCCIA Trade Tower, 403, Senapati Bapat Road, eine direkte Karlsruher Anlaufstelle in Pune eröffnet. Erste Ansprechpartner dort sind die Repräsentantinnen Iris Becker und Winnie Kulkarni von Let's Bridge IT, die rund um den Standort Karlsruhe informieren, aktiv Kontakte zu indischen Firmen halten - und dazu auch deutsche Firmen aus der TRK in und um Pune bekannter machen.


"Wir freuen uns, dass wir hier einen festen Standort haben. Das bringt unsere Kooperationen einen Schritt weiter", so der Tenor.
Auch von indischer Seite wurde dieses Engagement vor Ort schon mehrfach besonders gewürdigt: Eine gute Basis für weitere enge Kooperationen.

 

International Convention Centre Complex,
Karlsruhe Cooperation & Marketing Office
Let's bridge IT, Ms. Iris Becker
MCCIA Trade Tower, ICC Complex, 403 A
A-Wing, Ground Floor
Senapati Bapat Road
Pune - 411016, Maharastra - India
Tel: +91 75 0782 7033