Indien: Noch Vieles möglich

Intensivere Beziehungen von beiden Seiten gewünscht

„Für indische Verhältnisse sind wir mit 300.000 Einwohnern eine Kleinstadt“, begrüßte OB Dr. Frank Mentrup Ende Juli 2017 den Tourismus-Minister Jayakumar Jitendrasinh Rawal aus Maharashtra bei einem Empfang im Rathaus.

Ministerbesuch in Karlsruhe Foto: www.jowapress.de
Ministerbesuch in Karlsruhe (v.l.) Tourismus-Minister Jayakumar Jitendrasinh Rawal, 
Martin Wacker, Geschäftsführer der KEG Karlsruhe Event GmbH, Direktor Aashutosh Rathod
und OB Dr. Frank Mentrup  Foto: www.jowapress.de

„Dafür ist Karlsruhe aber eine Stadt mit großem Herz, die Einiges bewegt hat“, zeigte sich der Minister bestens informiert über die Bemühungen der Fächerstadt, die langjährigen Beziehungen sowohl zu Pune und Mumbai als auch die zwischen Baden-Württemberg und Maharashtra weiter auszubauen.

„Karlsruhe hat viel zu bieten und es gibt viele Möglichkeiten, von einander zu lernen“, bekräftigte Rawal, der zuvor an einer Gesprächsrunde mit der Wirtschaftsförderung der Stadt, Vertretern der Karlsruhe Tourismus GmbH (KTG), der Touristikgemeinschaft Baden-Elsass-Pfalz, Schwarzwald Tourismus und KEG Karlsruhe Event teilgenommen hatte.

Der Minister informierte sich auch über den Erfolg der
Der Minister informierte sich auch über den Erfolg der "India Summer Days" in Karlsruhe
bei Martin Wacker (Geschäftsführer der KEG Karlsruhe Event GmbH  Foto: www.jowapress.de

„Tourismus beschränkt sich nicht nur auf Urlaub, sondern berührt das ganze Leben, mit allem was dazu gehört“, nannte Rawal beispielhaft die Bereiche Essen, Kultur ebenso wie Infrastruktur und Smart City, die für einen die Beziehungen stärkenden Austausch in Frage kommen.

Ganeshan, der Gott des Erfolges, übergab der Tourismus-Minister Rawal als Gastgeschenk an OB Dr. Frank Mentrup  Foto: www.jowapress.de
Ganeshan, der Gott des Erfolges, übergab der Tourismus-Minister Rawal als
Gastgeschenk an OB Dr. Frank Mentrup  Foto: www.jowapress.de

„Im Januar 2018 wird eine Delegation aus dem Schwarzwald nach Maharashtra fahren und Karlsruhe und den gesamten Schwarzwald präsentieren“ kündigte OB Mentrup an. „Wir bemühen uns, weitere Partner in diesen Rahmen einzubeziehen. Angedacht ist daneben eine Internetplattform, wo laufend Interessen und Wünsche von beiden Seiten auflaufen“, erklärte dazu KTG-Geschäftsführer Klaus Hoffmann. (fis)

india india india india india india india india india india india india india india india india india india india

Topbeitrag

Anlaufstelle in Pune

 

Direkte Ansprechpartner
Die Kooperation zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune ist einen Schritt weiter: Im Januar 2014 wurde im MCCIA Trade Tower, 403, Senapati Bapat Road, eine direkte Karlsruher Anlaufstelle in Pune eröffnet. Erste Ansprechpartner dort sind die Repräsentantinnen Iris Becker und Winnie Kulkarni von Let's Bridge IT, die rund um den Standort Karlsruhe informieren, aktiv Kontakte zu indischen Firmen halten - und dazu auch deutsche Firmen aus der TRK in und um Pune bekannter machen.


"Wir freuen uns, dass wir hier einen festen Standort haben. Das bringt unsere Kooperationen einen Schritt weiter", so der Tenor.
Auch von indischer Seite wurde dieses Engagement vor Ort schon mehrfach besonders gewürdigt: Eine gute Basis für weitere enge Kooperationen.

 

International Convention Centre Complex,
Karlsruhe Cooperation & Marketing Office
Let's bridge IT, Ms. Iris Becker
MCCIA Trade Tower, ICC Complex, 403 A
A-Wing, Ground Floor
Senapati Bapat Road
Pune - 411016, Maharastra - India
Tel: +91 75 0782 7033